hulu.com bekommt eine Finanzspritze!

hulu gets money

Hierzulande ist YouTube wohl unumstritten die Nummer 1. Keiner streamt mehr Videos als das Google-Kind. Auch global ist ein Internet ohne die Dienste von YouTube unvorstellbar geworden, behaupte ich. In den USofA ist allerdings noch jemand anders ganz groß – offensichtlich.

hulu.com ist ein VoD-Service, der in den USofA bereits seit Jahren (Launch 2008) erfolgreich ist, bzw. sich großer Beliebtheit erfreut. Eigentlich sollte wohl ein Käufer für hulu gefunden werden, doch 1. kommt es anders und 2. als man denkt! Wie Gerüchte jetzt verlauten lassen, haben 21st Century Fox, NBCUniversal und The Walt Disney ihre Pläne geändert. Nicht nur soll man sich entschieden haben, dass hulu.com im eigenen Haus/Häuser bleibt, auch soll der VoD-Service eine Finanzspritze von unglaublichen 750.000.000 $ (etwa 574.000.000 €) bekommen.

Bestätigt ist das alles noch nicht; thenextweb recherchiert und updatet. Das beeindruckende an der Story ist allerdings neben den Namen vor allem den Wert, den diese dem Medium VoD zusprechen! Auch in Europa/Deutschland gab es schon viele Gedanken, ob YouTube vielleicht sogar das TV ablöst. Während heute oft gesagt wird, dass TV den Rang als First Screen abgibt, bestätigen sollche Meldungen vor allem, dass nicht TV, wohl aber das klassische TV-Programm stirbt.

hulu region

Da auch diesseits des Atlantiks immer häufiger Sitcoms/Serien in Originalton angeboten werden, ist es sehr leicht sich vorzustellen, dass ein Dienst wie hulu auch bald in .de verfügbar ist.